DEU
ITA

Architektur

Unser Kortscherhof verbindet Tradition mit Moderne. Das Haupthaus ist im alpenländischen Stil mit dominanten Balkonen, viel Holz und klassischem Satteldach errichtet worden. Große Gedanken haben wir uns bei der Erweiterung gemacht. Für uns kam ein Zubau mit Türmchen und Erkerchen im Alpenkitsch nicht in Frage.

Wir haben uns für eine moderne Architektur entschieden. Für die Unsetzung sorgte Arnold Gapp, der übrigens das MessnerMoutainMuseums (MMM) in Sulden projektierte. Er griff beim Bau der Dependance auf die in Kortsch oft vorhandenen  Bruchsteinmauern zurück. Die kombinierte er mit Glas, Holz und Metall. Als besonders gelungen bezeichnete Roman Hollenstein, Architekturjournalist der Neun Zürcher Zeitung in Zusammenhang mit unserem Neubau, "die Weiterentwicklung der Dorfstruktur".

Innen lenkt nichts von den Ausblicken auf den Nationalpark Stilfserjoch und die Ortler-Gruppe - darunter 2 Gletscher - ab. Die beiden Ferienwohnungen haben große Glasfronten und sind liebevoll, funktionell und geradlinig eingerichetet. Jedes Appartement ist einer Farbe gewidmet: Sie können wählen zwischen einem beruhigenden Grün und dem kraftspendenden Orange.

 
...